2. Platz beim Hexenwasser Hillclimb

Hallo zusammen!

Heute nahm ich beim Hexenwasser Hillclimb in Söll teil. Die Streckendaten waren mit 8,5 km und 800 Höhenmeter auch nicht schmal. Am Start, wie eigentlich immer im Tirol, standen sehr starke Bergfahrer wie z.B. der Seriensieger Robert Berger, Roman Wienicke, Reini Woisetschläger, Reinhard Hofer, Armin Embacher,…., um nur einige zu nennen. Pünktlich um 14.30 Uhr ging das 55 Mann/Frau-Feld ins Rennen. Die ersten gut 850 Meter wurden neutralisiert gefahren. Hier war das Tempo schon sehr hoch. Nach 850 Meter erfolgte dann der Startschuss. Das Tempo wurde gleich extrem erhöht und das ganze Feld zog sich in die Länge. Ich hatte auf den ersten Meter schon sehr große Mühe und musste als 7ter schon minimal abreißen lassen. Nach gut 500 Meter ging die Strecke rechts durch eine Unterführung und die Steigung im „Schotter“ begann. Hier kam ich immer besser in Fahrt und war nach gut 1,5 km schon Dritter. Die Strecke zog sich auf der „Schotterstraße“ schön der Schipiste entlang hinauf. Nach gut 3 Kilometer Fahrt ging die Straße in einen schmalen und sehr steilen Trail, der mit einigen 90 Grad Kurven bepackt war, über. Hier konnte ich bis auf die letzten gut 50 Meter alles fahren. Nachdem ich diesen Trail überwunden hatte, war ich immer noch an dritter Stelle. Vorne weg war der Seriensieger Robert Berger und kurz vor mir die Legende aus Salzburg – Reini Woisetschläger. Nach gut 5 Kilometer, fuhren wir durch den Ort Hochsöll. Hier waren sehr viele Zuschauer und feuerten uns an – ein Traum. Nach dem Ort ging es sehr schnell und sehr steil hinauf. Reini und ich fuhren mehr oder weniger das gleiche Tempo, d.h. das Loch blieb gleich groß. Irgendwie merkte ich, dass vielleicht noch etwas gehen könnte. Ich haute auf dem letzten Kilometer nochmals alles raus. Bei der 200 Meter Marke konnte ich auf Reini aufschließen. Jetzt folgte der Sprint um Platz 2 hinter dem Seriensieger Robert Berger, den ich ganz ganz knapp gewinnen konnte – super. Gewonnen hat Robert Berger vor meiner Wenigkeit und der Legende aus Salzburg – Reini Woisetschläger. Das Rennen und das Ergebnis ist der Hammer 🙂 – ich freue mich sehr. Gratulation an den Sieger und an alle Finisher. Vielen Dank an den Veranstalter für das tolle Rennen und die tollen Tombolapreise. Danke an Hermann Edler für die super Moderation. Vielen Dank an meine Freundin für die super Betreuung während, vor und nach dem Rennen. Ein paar Fotos sind in der Rubrik –> Fotos –> MTB ersichtlich. Hoffe es läuft so ähnlich weiter, lg und bis bald euer Schmitti

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

18 − dreizehn =