1. Platz beim Schneiderkopf-Klassiker

 

Hallo zusammen!

Heute nahm ich beim „Schneiderkopf-Klassiker“ von Wolfurt nach Buch teil. Für die 59 Fahrer- und innen galt es eine Strecke von 7 km mit 310 Höhenmeter zu bewältigen. Wie jedes Jahr bei diesem Klassiker, standen sehr starke Fahrer wie z.B. Mathias Nothegger, Jan Schmidt, Marco Ritter, Tobias Jenny, Oliver Uecker, Jakob Mayer, Silvio Bösch,… um nur einige zu nennen am Start. Pünktlich um 14.00 Uhr bei 29 Grad erfolgte der Startschuss. Gleich nach dem Startschuss ging es schon voll zur Sache. Die erste Rampe hinauf zur Wolfurter Kirche wurde fast schon gesprintet. Als es oben ein bisschen flächer wurde, spannte ich mich vorne ein. Nach gut 1,5 km Fahrt schlängelte sich die Strecke durch den Wald. Ab hier übernahm Mathias Nothegger und Tobias Jenny das Tempo. Die Geschwindigkeit zog extrem an. Die beiden wechselten sich in der Führung ab. Ich fuhr hier an dritter Stelle und hatte teilweise mühe das Tempo im „Windschatten“ zu halten. Nach gut 3 km Fahrt nahm die Steigung jetzt aber rasant zu. Mathias Nothegger, der mit Abstand stärkste Fahrer am Berg attackierte gleich. Sofort ging ein Loch auf und die Gruppe fiel komplett auseinander. Ich fand mich hier hinter Silvio Bösch an dritter Stelle wieder. Ich biss auf die Zähne und versuchte für mich ein hohes Tempo anzuschlagen. Bei km 4 konnte ich Silvio Bösch einholen. Bis zum nächsten Flachstück kämpfte ich so weiter. Knapp hinter mir waren Silvio Bösch, Jan Schmidt und Jakob Mayer. Auf dem Flachstück drückte ich nochmals mit letzter Kraft aufs Pedal. Als ich das Ortsschild Buch erreichte, zweigte die Straße rechts ab und die Rampe zur Kirche hinauf stellte sich auf. Nochmals versuchte ich alles zu geben, aber meine Kraft war schon mehr als am Ende. Die Verfolger hinter mir konnten Meter für Meter aufholen. Endlich oben an der Linkskurve angekommen, gab ich nochmals alles und finishte hinter Mathias Nothegger als 2ter Overall. Knapp hinter mir folgte dann Jakob Mayer, Silvio Bösch, Jan Schmidt,…. Im Ziel musste ich gleich vom Rad, da ich total im Sand war. Den Sieg holte sich Mathias Nothegger mit einem neuen Streckenrekord. In meiner Altersklasse war dies sogar der 1. Platz. Gratulation an den Sieger und an alle Finisher. Danke an die Firma Radcult für dieses tolle, aber sehr harte Rennen. Für mich lief es heute wirklich super, allerdings leide ich jetzt an starken Lungenschmerzen. Ich hoffe dies legt sich bald wieder. Danke an meine Freundin für die super Betreuung. Weitere Bilder sind in der Rubrik –> Fotos –> Rennrad ersichtlich. Hoffe es läuft so ähnlich weiter, lg und bis bald euer Schmitti

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

16 + zwei =