1. Platz beim Einzelzeitfahren Radweltpokal (RR)

Hallo zusammen!

Gestern nahm ich beim Einzelzeitfahren im Rahmen des Radweltpokals in Erpfendorf teil. Gefahren wurde auf der Einzelzeitfahr Strecke der Master WM, d.h. 20 Kilometer mussten bewältigt werden. Am Start standen 61 Rennradfahrer- und innen. Da dieses Zeitfahren international war, standen Fahrer aus Deutschland, der Schweiz, Belgien, Slowenien, Slowakei, Italien,… am Start. Meine Startzeit war um 10.09 Uhr. Da die Strecke komplett gesperrt war, durfte man hier auch nicht aufwärmen, d.hl. ich wusste noch nicht auf was ich mich einlasse. Bei 7 Grad und starkem Regen ging ich auf die Strecke. Ich versuchte gleich ein gutes Tempo für mich zu fahren. Ich gab einfach alles und kurbelte so Kilometer um Kilometer herunter. Ich muss schon sagen, es war sehr kalt und nass :-). Nach gut 8 Kilometer Fahrt kam dann eine „Wand“ hinauf zum Lofererberg. Ich war von der Steigung überrascht, aber ich gab alles. Oben ging es dann noch gut 1 Kilometer bis zur Wende. Nach der Winde versuchte ich wieder Vollgas zu geben. Die Abfahrt ließ ich vollgas krchen und dann kämpfte ich mich ins Ziel zurück. Puh, es war brutal hart, da jetzt permanenter Gegenwind war. Die letzten gut 3 Kilometer waren dann nochmals brutal hart. Nach 27 Minuten, 14 Sekunden und 87 Hundertstel konnte ich finishen. Dies war in meiner Altersklasse der 1. Platz und Overall war dies der 2te Platz unter allen Rennradfahrern. Mit diesem Ergebnis bin ich total happy. Das Rennen war sehr hart, aber es lief perfekt. Vielen Dank an den Veranstalter für das tolle Rennen und die sehr tolle Siegerehrung. Vielen vielen Dank an meine Freundin für die super Betreuung. Ein paar Fotos sind in der Rubrik –> Fotos –> Rennrad ersichtlich. Jetzt heißt es zu erholen und dann schauen wir mal weiter, lg und bis bald euer Schmitti

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwölf + fünfzehn =