4. Platz bei der Pinzgau Trophy – Biberg Auffiradler

Hallo zusammen!

Gestern nahm ich bei der Pinzgau Trophy – Biberg Auffiradler teil. Die Strecke ist mit 5,5 km und 700 Höhenmeter extrem scharf. Die Pinzgau Trophy ist für mich die stärkste Hillclimb Serie bei uns in der Gegend. Hier sind extrem starke Bergfahrer am Start wie z.B., HPO, Dominik Schwaiger, Andi Mayer, Günther Flatscher, Andreas Huber, Daniel Scharf-Zussner, Fabian Steindl, Philipp Lang, Thomas Brengartner, Hermann Bogner,…, um nur sehr wenige zu nennen. Um 18.00 Uhr sollte es losgehen, aber es zog ein gewaltiges Gewitter mit Sturm und Blitze über uns. Das Rennen stand auf der Kippe, aber gegen 18.45 war das gröbste vorbei und im strömenden Regen ging es los. Da dies wieder ein Bergzeitfahren war, wurde alle 10 Sekunden gestartet. Irgendwann um 19.15 Uhr war ich an der Reihe. Ich gab gleich von Anfang an Vollgas, nach der schwierigen Linkskurve – 150 Meter nach dem Start ging es geteert hinauf. Die Straße wurde jetzt immer steiler und steiler, nach gut 1,3 km Fahrt ging die Straße auf Schotter über, es wurde immer steiler und wir durchfuhren ein paar Alpen mit Kühen, wirklich eine schöne Gegend. Ich gab immer noch alles und konnte vor mit sogar Spitzen Bergfahrer ein- und überholen. Nach gut 3 Kilometer Fahrt wurde die Strecke ruppiger und die Steigungsprozente kletterten teilweise über die 20% Marke, ich glaube unter 15% war hier nichts mehr. Nach brutalem Kampf erreichte ich das Ziel nach 26 Minuten, 47 Sekunden und 95 Hunderstel. Dies war der 6te Platz Overall und der 4te Platz in der Altersklasse. Mit diesem Ergebnis bin ich total zufrieden, auf P6 bei der Pinzgau Trophy zu fahren, ist für mich ein Traum. Aber auf der anderen Seite ist es total ärgerlich und sehr enttäuschend. Ich wusste vor dem Start, wenn ich einmal ein Podium bei dieser Serie erreichen kann, ist es nur auf dieser Strecke und nur jetzt möglich. Dies habe ich um 2 Sekunden leider nicht geschafft, weitere 2 Sekunden, sprich 5 Sekunden schneller und ich wäre 2ter in der AK geworden. Dies ist das einzige negative an diesem doch sehr tollen Tag gewesen. Gratulation an die Gewinner, unglaublich wie hier gefahren wird. Die Serie und die Personen bzw. Mitstreiter sind sehr nett, dies muss einfach auch mal gesagt werden. Für mich war dies gestern einfach das Maximum was möglich war. Mehr kann ich derzeit leider nicht leisten,… Wie es jetzt weiter geht weiß ich leider nicht, da nicht mehr viele Rennen sind. Danke an meine Freundin für die Betreuung. Ein paar Fotos sind in der Rubrik –> Fotos –> MTB ersichtlich. Hoffe es läuft so ähnlich weiter, lg und bis bald euer Schmitti

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

siebzehn + zehn =