1. Platz beim Silvretta Montafon Hillclimb

img_1804

 

Hallo zusammen!

Heute nahm ich beim Silvretta Montafon Hillclimb in St. Gallenkirch teil. Dies war die 7te Station vom Vorarlberger Hillclimb Cup. Laut Strecken-Daten ist dies der schwerste Hillclimb der Vorarlberger Meisterschaft. Von St. Gallenkirch ging es 12,5 km mit ca. 1.200 Höhenmeter hinauf zur Nova Stoba. Am Start standen wie bei jedem Vorarlberger Hillclimb sehr starke Fahrer wie z.B. Tobias Jenny, Marco Ritter, Silvio Bösch, Andi Heckmeier, Wolfgang Pfister, Christian Moosbrugger, Marcus Burger, Daniel Ratz,…… um nur einige zu nennen. Pünktlich um 10.00 Uhr erfolgte der Start bei der Valisera Bahn in St. Gallenkirch.  Nach ca. 300 Meter neutraler Fahrt ging es gleich zur Sache. Tobias Jenny und Marco Ritter zogen das Tempo mächtig an. Ich konnte hier dranbleiben und durfte später das ganze von vorne fahren. Nach gut 2 Kilometer „Schotterweg“ ging es auf eine sehr steile geteerte Straße hinauf zum Brunellawirt. Hier konnte ich mich minimal absetzen. Die Beine waren heute wirklich super und ich versuchte alles aus mir herauszuholen. Die Steigungen bis zum Brunellawirt waren echt scharf. Nach dem Brunellawirt ging es gute 2 km mit leicht ansteigender Steigung weiter. Hier quätsche ich alles aus mir heraus und es lief immer noch super. Irgendwann erreichte ich dann die Alpe Nova. Hier ging es noch gute 200 Meter hinab und ab jetzt wurde es nur noch steil. Zuerst mussten wir über eine „Wiese“ hinauf. Hier spulte ich leider durch und entschloss mich dieses Stück zu laufen. Oben im Schotter stieg ich nach ein paar Problemchen wieder auf. Jetzt folgten die letzten 2 Kilometer. Diese waren der absolute Wahnsinn, steil ohne Ende. Irgendwann erreichte ich dann die 500 Meter Marke. Ab jetzt wusste ich, dass heute ein Traum in Erfüllung gehen wird. Nach 54 Minuten und 7 Sekunden konnte ich als erster Overall vor Tobias Jenny, Marco Ritter, Silvio Bösch, Daniel Ratz, Rainer Bachmann, Andi Heckmeier,…. finishen. Ein absoluter Traum für mich. Diesen schweren Hillclimb zu gewinnen ist der absolute Wahnsinn. Ich denke, dies war vielleicht mein Bestes Hillcimb Rennen. Die Beine waren heute wirklich ein Traum. Danke an den Veranstalter für dieses super Rennen und die super Organisation. Gratulation an alle Finisher, heute haben wir wirklich alle super Leistungen gezeigt. Danke an meine Freundin für die super Unterstützung. Heute war der Sieg ein absoluter Traum, da auch meine Familie im Ziel auf mich wartete. Für mich ist die Saison jetzt eigentlich vorbei, dieser Sieg ist eine absolute Draufgabe und ein super Abschluss für mich. Danke an alle, die mir die letzte Zeit, die nicht einfach war, geholfen haben. Hoffe es läuft so ähnlich weiter, lg und bis bald euer Schmitti

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 + sechzehn =