4. Platz bei der Alpenhaus Trophy

Hallo zusammen!

Gestern nahm ich bei der Alpenhaus Trophy in Ischgl teil. Es galt eine Strecke von 7,3 km mit 930 Höhenmeter von Ischgl hinauf zur Idalpe zu absolvieren. Da ich am Einzelrennen (Sportklasse allgemein) teilnahm, starteten wir um 19.30 Uhr. Das Rennen war brutal stark besetzt mit Daniel Rubisoier, Mance und Armin Zorn, Huseyin Celebi, Andi Löffler, Christoph Gobber, Andreas Crivellin, Thomas Gipperin, Roman Wienicke, Martin Ralf, Roman Ivo Schmidlin,….um wirklich nur sehr wenige zu nennen. Oh man was mache ich hier, dachte ich. Bei starkem Regen und 8 Grad ging es um 19.30 Uhr los. Heuer finden alle Starts in Ischgl bei der Seilbahnstation statt, d.h. es ging auch gleich richtig bergauf. Daniel Rubisoier fuhr gleich ein sehr schnelles Tempo durch das Dorf. Die Rampen im Dorf waren schon brutal hart und ich hatte schon ordentlich zu kämpfen. Nach der Dorfdurchfahrt waren wir noch zu 5 unterwegs, Mance Zorn, Andreas Crivellin, Huseyin Celebi, Daniel Rubisoier und meine Wenigkeit, die brutal litt. Hinter uns war schon ein kleines Loch. Jetzt attackierte Mance Zorn und fuhr ein kleines Loch heraus. Ich musste über die steilen Rampen brutal kämpfen und war an 5ter Stelle. Irgendwann attackierte Huseyin Celebi und fuhr auf Position 2 gemeinsam mit Andreas Crivellin. Daniel Rubisoier und ich konnten uns gut pushen und konnten sogar die Lücke wieder zufahren. Kurz vor der Mittelstation wurde es flächer, flach wäre übertrieben, aber hier konnten wir sogar wieder zu Huseyin das Loch zufahren. Mance Zorn war immer noch im gleichen Abstand vorne. Die Strecke ist einfach nur brutal. Es war ein Kampf, jeder für sich gegen die Strecke. Immer wieder Attacken und und und. Ich musste mein Tempo fahren, meine Form und auch die Strecke sind sicher nicht optimal, aber ich kämpfte echt Vollgas. Dass ich so lange eigentlich eine realistische Chance auf das Podest habe, hätte ich nie gedacht, Podest war natürlich nie möglich, aber ich konnte es lange offen halten. Irgendwann im Rennen nach hartem Kampf, war Mance Zorn vorne, Andreas Crivellin auf 2, Huseyin Celebi auf 3, ich auf 4 und Daniel Rubisoier auf 5. Alle hatten ein paar Meter zwischen sich und so fuhren wir in etwa das gleiche Tempo. So war dann auch der Zieleinlauf für mich nach 41 Minuten, 29 Sekunden und 5 Hunderstel bei 4 Grad. Im Sportklasse-Rennen (alle Klassen) und Altersklasse war dies der sehr gute 4. Platz für mich. Mit diesem Rennen und Ergebnis bin ich sehr zufrieden, es lief deutlich besser wie meine Form ist, sozusagen hatte ich einen super Tag. Die Strecke mit einer Durchschnittssteigung von 12,74% ist auch nicht ohne. Besonders hat es mich gefreut, dass ich lange Zeit zusammen mit Daniel Rubisoier zusammenfahren konnte :-). Danke an den Veranstalter für das tolle Rennen. Vielen Dank an meine Freundin für die super Betreuung. Ein paar Fotos sind in der Rubrik –> Fotos –> MTB ersichtlich. Jetzt heißt es mal zur Regenerieren und dann schauen wir mal weiter. Hoffe es läuft so ähnlich weiter, lg und bis bald euer Schmitti

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwölf − sechs =