4. Platz beim Einzelzeitfahren am Salzburgring (EZF)

Hallo zusammen!

Gestern nahm ich beim Einzelzeitfahren mit dem Zeitfahrrad am Salzburgring teil. Es galt den Salzburg 3x zu umrunden. Die Steckendaten pro Runde waren 4,341 km und 25 Höhenmeter, in Summe also 13.023 km und 75 Höhenmeter. Am Start standen unglaublich starke Zeitfahrer wie z.B. Andreas Silberbauer, Andreas Kornfeldner, Michael Quendler, Lukas Enzenhofer, Peter Müllner, Paul Moser, Daniel Klug, Thomas Stamcar,… um wirklich nur sehr wenige zu nennen. Um 9.50 Uhr war ich mit der Startnummer 210 an der Reihe. Ich hatte keine große Hoffnungen, da die Konkurrenz für mich hier übermächtig ist. Gleich nach dem Start merke ich schon, dass es verdammt hart wird, da ich vorher schon mit dem Rennrad unterwegs war. Ich dachte mir einfach, ich fahre was geht und versuche ein für mich gutes Training zu starten. Die Strecke ist mit dem Zeitfahrrad gleich nochmals technisch anspruchsvoller. Ich gab einfach Runde für Runde alles, aber die Kraft war bei den Gegenanstiegen schon deutlich im Keller. Einmal wurde mir schwarz vor den Augen, also ich drückte echt was ging. Nach 16 Minuten, 0 Sekunden und 77 Hundertstel finishte ich als 4ter Overall bei den Zeitfahrrädern und als 4ter in der Altersklasse. Mit diesem Ergebnis hätte ich niemals gerechnet, aber ich muss auch sagen, die Abstände nach hinten sind sehr sehr gering, eine halbe Minute zurück und man liegt 14 Plätze weiter hinter. Das Podium war auch nicht so weit weg. Für mich wichtig war, dass es unglaublich Spaß gemacht hat. Gratulation an den Sieger und vielen Dank an den Veranstalter für das tolle Rennen. Ich werde versuchen mich zu erholen und dann schauen wir mal weiter. Der Rücken und mein tauber Fuss machen derzeit wieder gröbere Probleme. Ein paar Fotos sind in der Rubrik –> Fotos –> Rennrad ersichtlich. Vielen vielen Dank an meine Freundin für die super Betreuung und Unterstützung in dieser doch sehr schweren Saison für mich. Jetzt mal erholen und dann schauen wir weiter. Hoffe es läuft so ähnlich weiter, lg und bis bald euer Schmitti

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

siebzehn − 3 =