6. Platz beim EZF Rad am Ring

Hallo zusammen!

Gestern nahm ich beim EZF Radrennen – Rad am Ring teil. Es galt eine Strecke mit 22 km und 500 Höhenmeter zu bewältigen. Am Start standen extrem starke Fahrer aus Deutschland, der Schweiz, Niederlande, Belgien,…., die meisten waren mit dem EZF Rad unterwegs. Das besondere ist, diese Strecke führt über die berüchtigte „Grüne Hölle“ bzw. Nordschleife. Meine Startzeit war um 20.18.30 Uhr. Gleich nach dem Start ging es durch die Boxengasse in Richtung grüne Hölle. Ich entschied mich auf das EZF Rad zu verzichten und fuhr mit einem normalen Rennrad. Der erste Teil der grünen Hölle hat eher die Tendenz sehr schnell zu sein, so erreichte man auch in der Fuchsröhre Geschwindigkeiten von fast 100 km/h. Ich ließ laufen, wie ich mich noch sicher fühlte und so fuhr ich auch die 93 Kurven auf der Strecke. In den sehr harten Anstiegen, die bis zu 17% bei der Hohen Acht hatten, gab ich alles. Es war verdammt hart, weil der Wind auch nicht ohne war. Nach einer für mich super Zeit von 38 Minuten und 36 Sekunden konnte ich finishen. Dies war Overall der sehr gute 17 Platz und in der Altersklasse der sehr gute 6. Platz. Das Rennen war verdammt hart und ich gab echt alles, es war ein super Gefühl auf der Rennstrecke zu fahren :-). Ein paar Fotos sind in der Rubrik –> Fotos –> Rennrad ersichtlich. Jetzt heißt es mal zu regenieren und dann schauen wir mal weiter. Vielen vielen Dank an meine Freundin für die super Betreuung bzw. Unterstützung. Hoffe es geht so ähnlich weiter, lg und bis bald euer Schmitti

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

5 − vier =