Vorschau auf die Saison 2017

Hallo zusammen!

Seit meinem letzten Wettkampf mit dem Rad am 02.10.2016 bzw. meinem „Ausflug“ in den Laufsport am 09.10.2016 ist schon einiges an Zeit vergangen. Seit Mitte der Saison 2016 war ich fest davon überzeugt, dass ich 2016 das letzte Wettkampfjahr mit dem Rad bestreite. Das Jahr 2016 war im Nachhinein ein gewaltiger Erfolg, dennoch darf man nicht vergessen, dass es total schwer und mega anstrengend war. Mehr oder weniger die halbe Zeit war ich krank oder nicht ganz fit, dazu kamen noch etliche Probleme auf und neben dem Rad und trotzdem wurde es eine Megasaison für mich. Vielen vielen Dank an alle, die mir in dieser Saison geholfen haben. Nach dem Rennen in Furx war mir klar, dass ich nicht mehr weiterfahren werde. Alle meine Räder wurden verkauft, ich stieg aus dem Race-Team aus und erfreute mich einfach am Leben. Vielen Dank an das Race-Team, dass ich 2 Jahre für euch fahren durfte, danke auch an die tollen Team-Kollegen, die ich hatte. In diesen Monaten hatte ich wirklich Zeit, um über alles ohne Druck nachzudenken. Durch Zufall kam ich zu einigen Personen, die mich nochmals aufbauen und motivieren konnten. Nach langem Überlegen willigte ich ein und ich werde 2017 für das Team von iQ-sports.eu fahren. Hier bin ich dann der Teamkollege von Ex-Profi Tobias Jenny. Ich sehe mich derzeit in der Aufgabe, ihn so gut wie möglich zu unterstützen, damit wir das Beste für das Team herausholen können. In diesem Team kann ich ohne Druck fahren und werde so viele oder so wenige Rennen fahren, wie ich gerade Lust habe. Vielen Dank an meine Sponsoren für diese großzügige Zusage. Ziele gibt es keine, ich muss realistisch bleiben und werde so gut wie möglich neben meinem anspruchsvollen Job trainieren und schauen was rauskommen wird. Wie in der Vergangenheit geht sich bei mir kein Trainingslager oder ähnliches aus, auch werde ich wie in der Vergangenheit ohne Trainer in die Saison starten. Jetzt hoffe ich sehr, dass ich halbwegs gesund durch den Winter komme und hoffentlich dann im Sommer gesund und fit am Start stehen kann. Ich sehe das ganze als eine neue Chance und probiere die Rennen zu genießen, die Ergebnisse sind nicht mehr wichtig. Eine Veränderung kann manchmal ziemlich hart sein. Aber weißt du was noch viel härter ist? Dein Leben lang zu bereuen und es nie versucht zu haben. Ich möchte mich hiermit bei meiner Familie, meinem Bruder, meiner Freundin für die super Unterstützung  bedanken. Ohne euch, hätte ich das ganze nie erreichen können. Vielen Dank an Gerhard Wagner und sein Team für die neue Chance, ich bin euch sehr dankbar dafür. Ohne meine super Sponsoren – Rox Energy, Opel Gerster, Metzler Wheels, Sparkasse der Stadt Feldkirch, Sportstadt Feldkirch und dem Wettering Vorarlberg könnte ich wahrscheinlich an keinem Rennen teilnehmen, vielen vielen Dank. Die Kosten für den Radsport sind einfach extrem hoch. Ich wünsche euch das Beste und genießt den Winter. Ich melde mich, sobald es wieder Neuigkeiten gibt.

lg und bis bald euer Schmitti

 

 

2 Gedanken zu „Vorschau auf die Saison 2017“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

achtzehn + 10 =