1. Platz beim ASVÖ 3 Täler Classic Marathon

 

Hallo zusammen!

Heute nahm ich beim ASVÖ 3 Täler Classic Marathon in Windhaag bei Perg teil. Ich entschied mich für die Medium Version, d.h. es mussten ca. 30,5 km und ca. 1.100 Höhenmeter bewältigt werden. Ich wollte dieses Rennen unbedingt nochmals fahren, da ich hier im Vorjahr leider sehr viel Pech hatte. Pünktlich um 10.45 Uhr erfolgte der Start für die 173 Fahrer- und innen. Am Start ging es gleich ca. 500 Meter leicht bergauf und dann folgte schon eine schnelle Abfahrt. In der Abfahrt war ein großes Gedränge und ich viel leider total zurück. Danach folgte ein kurzer Singletrail aufwärts. Hier stockte es nur noch und so verlor ich leider immer noch mehr Zeit. Nach gut 3,5 Kilometer kamen wir dann auf eine breite Straße. Ich gab einfach Vollgas und konnte einige Fahrer vor mir wieder ein- und überholen. Immer wieder ging es auf- und abwärts, teilweise mit sehr glitschigen Abfahrten, nassen Wurzeln,…. Hier riskierte ich nichts. Nach gut 15 Kilometer Fahrt konnte ich sogar bis auf Position 2 vorfahren. Ich war schon ziemlich blau, aber kämpfte immer weiter. Jetzt folgten einige Abfahrten, sehr sehr nasse Singletrails, schmale Ortsdurchfahrten,…. Ich riskierte hier gar nichts mehr, da es nur noch eine Rutschpartie war. Gute 8 Kilometer vor dem Ziel war ich dann an der 5ten Position. Vor und hinter mir sah ich niemanden mehr. Jetzt ging es noch gute 4 Kilometer über einen nassen und schmalen Singletrail einem Fluss entlang. Ich war schon ziemlich angeknockt, drückte aber so gut es ging auf das Pedal. Irgendwann erreichte ich dann die letzte Passage. Jetzt ging es noch gute 3,5 Kilometer bis ins Ziel, meisten bergauf. Ich gab einfach nochmals alles und kämpfte auf der letzten Rille. Ungefähr einen Kilometer vor dem Ziel konnte ich Sascha Pollak noch einholen und leicht distanzieren. Somit erreichte ich total abgekämpft das Ziel hinter Daniel Eichmair, Florian Bauer und Christian Seidl als 4ter Overall. In meiner Altersklasse war dies sogar der 1. Platz – einfach ein Traum. Das Rennen heute war echt brutal, ich musste weit über meine Verhältnisse fahren, der Untergrund war teilweise extrem glatt und glitschig,…. Mit diesem Ergebnis bin ich total happy, hätte ich nie gedacht – einfach super. Danke an meine Freundin für die super Betreuung. So jetzt muss ich mich aber erholen und dann schaue ich weiter. Ein paar Fotos sind in der Rubrik –> Fotos –> MTB ersichtlich. Hoffe es läuft so ähnlich weiter, lg und bis bald euer Schmitti

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünf × zwei =