1. Platz bei der Hinterhorn Challenge

Hallo zusammen!

Gestern nahm ich bei der Hinterhorn Challenge in Gnadenwald teil. Dieses Rennen ist im Tirol sehr bekannt und gilt hier als Kult-Rennen. Angeblich sagt man zur Strecke, dies wäre die Alp d’Huez vom Tirol. Am Start standen super Bergfahrer wie z.B. der englische Bergspezialist James Latimer oder Martin Peinelt, Markus Klausner, Thomas Nagiller, Roland Schmid, Andi Löffler, Roman Wienicke, Daniel Wildauer, Christian Haas und natürlich einige Fahrer vom Team Mooserwirt (Armin, Tom, Manu und ich). Die Strecke ist eine Mautstraße und weißt eine Länge von 6,1 km und 622 Höhenmeter auf. Beim „Aufwärmen“ hat mir die Strecke schon ordentlich Angst und Respekt eingeflösst. Um 19.00 Uhr dann der Startschuss, Christian Haas attackierte gleich von Kilometer 0 weg, ein brutales Tempo, bei dem zuerst nur ich dranbleiben konnte, aber nach gut 400 Meter war es mir dann auch zu schnell. Kurz vor Kilometer 1 konnte ich wieder auf Christian aufschließen, mit dabei waren Christian Wildauer und James Latimer. Die Strecke ist durchgehend steil und windet sich über zahlreiche Kehren durch Wald- und Steinpassagen, echt beeindruckend. Auf einmal lief es bei mir super und ich konnte vorne ein super Tempo fahren. Bei Kilometer 2 waren nur noch James Latimer und ich vorne. Ich drückte voll auf das Pedal was ging und konnte eine kleine Lücke zu James aufreißen. Die letzten 4 Kilometer gab ich immer alles und fuhr meinen Rhythmus,…. Die Lücke zu James wurde immer größer, mein „Schmerz“ aber auch,… Irgendwann kam ich dann zur 1.000 Meter Marke, das Ziel sah man schon, aber die Rampe hinauf war brutal. Ich gab nochmals alles und konnte als 1ter Overall in 23 Minuten, 16 Sekunden und 393 Hundertstel finishen. Kurz nach mir kam dann James Latimer und Martin Peinelt ins Ziel. Mit diesem Ergebnis hätte ich nie gerechnet – ein Sieg auf bei der Hinterhorn Challenge ist einfach ein Traum und wird auch einmalig so bleiben :-). Danke an den Veranstalter für dieses tolle Rennen auf einer sehr beeindruckenden Strecke,… Danke an die vielen Zuschauer für die Anfeurungen,…. Gratulation an alle Finisher und Gratulation ans Team Mooserwirt für eine tolle Mannschaftsleistung. Ein paar Fotos sind in der Rubrik –> Fotos –> Rennrad ersichtlich. Jetzt heißt es mal regenerien und dann schauen wir wies weiter geht :-). Hoffe es läuft so ähnlich weiter, lg und bis bald euer Schmitti

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vier × 2 =