1. Platz beim M1 Marathon

Hallo zusammen!

Heute nahm ich beim M1 Marathon in Schruns teil. Am Start standen extrem starke MTB-Fahrer wie z.B. der Vorjahressieger Pirmin Eisenbarth, Thomas Weschta, Armin Embacher, Fluren Staub, Manuel Telfner, Elias Hagspiel, Stefan Ludmann, Lukas Bertle, Luca Hertner, Christian Kurtz, Michi Allgäuer, Armin Hackl, Stephan Kasper, Christian Moosbrugger,…., um nur sehr wenige zu nennen. Es galt eine Strecke von 44,1 km und 1.250 Höhenmeter zu bewältigen. Am Start war ich doch sehr nervös, da ich leider seit einigen Tagen gewaltige Probleme mit meinem Rücken,…. habe. Um 9.10 Uhr erfolgte der Start für das 245 große Mann/Frau Feld. Gleich nach den ersten Kurven ging es Richtung Silbertal. Da ich leider kein guter MTB Fahrer bin, habe ich gedacht, ich versuche etwas. Ich habe gleich attackiert und keiner fuhr mit. Die ersten Kilometer Richtung Silbertal war der Vorsprung nur immer ein paar Meter, aber irgendwann wurde er größer :-). Ich drückte dann einfach voll auf das Pedal und konnte auch als erster in den schweren Anstieg im Silbertal fahren. Puh – war das richtig? Keine Ahnung, aber verdammt hart war es und für mein Ziel für die Zukunft (vielleicht) ein gutes Training. Ich versuchte jetzt den Anstieg einfach in einem für mich gutem Tempo zu fahren. Es war verdammt hart, aber Kurve um Kurve kämpfte ich mich hinauf. Hinter mir sah ich dann Pirmin Eisenbarth und Elias Hagspiel. Ich konnte aber mein Tempo halten und habe auch den höchsten Punkt als erstes erreicht. Jetzt folgte die „Querfahrt“ zum Kristberg. Hier fuhr ich echt normal runter, da sehr viele Wanderer, Fussgänger, Kinder und Hunde unterwegs waren. Ich wollte hier einfach sicher durchkommen. Ich kam sogar noch als erster über die Bergwertung beim Kristberg. Nach einer kurzen Abfahrt ging es auch schon wieder aufwärts. Ich fuhr mein Tempo, Pirmin Eisenbarth hat mich dann ungefähr in der Hälfte eingeholt, Elias war knapp hinter uns. Zu zweit haben wir dann den 2. Anstieg bewältigt. In der Abfahrt zog er und Elias dann auch an mir vorbei. Für mich war das Rennen jetzt eh mehr oder weniger vorbei, da ich einfach nichts riskieren wollte. Nach der Abfahrt kam nochmals ein Anstieg. Hier gab ich nochmals alles und war immer noch auf Rang 3 Overall, aber jetzt folgte die sehr lange Abfahrt ins Tal. Ich fuhr einfach was ich konnte hinunter, irgendwann nach ein paar Schotterwegen kam dann der „Berg“. Hier wurde ich dann von einem Fahrer überholt. Es ging auf Teer, Schotter weiter zum schwierigen Trail. Oh man der Trail, war voll und ich durfte auch 2x unsanft vom Rad. Jetzt war dann doch die Motivation draussen, weil 2x Absteigen macht keinen Spaß. Hier war es mir dann egal und ich wurde leider von einigen überholt. Nach dem Trail dann noch die letzte Abfahrt. Als ich unten war folgte der beste Teil für mich. Ich sah eine 4 Mann Gruppe vor mir. Ich gab einfach Vollgas am Radweg und konnte dann die 4 Mann Gruppe einholen. Beim Anstieg hinauf zum „Montafoner Hof“ konnte ich dann 3 Mann der Gruppe überholen und leicht distanzieren. Ralph Hoss ein sehr „fairer“ Fahrer blieb im Windschatten, hat mir aber zugesichert mich nicht mehr zu überholen. Ich gab einfach nochmals alles und wir konnten sogar noch 3 Mann ein- und überholen. Echt brutal, aber der Radweg hat mir unglaublich Spaß gemacht :-). Nach 1 Stunde 51 Minuten und 29 Sekunden konnte ich als 5er Overall und sogar als 1ter in meiner Altersklasse (ganz ganz knapp) finishen. Echt geil – dieses Ergebnis, hätte ich echt nicht gedacht. Die Abfahrten müssten von mir noch trainiert werden, aber Gottseidank bin ich gesund ins Ziel gekommen. Vielen Dank an den Veranstalter für das tolle Rennen, danke auch an die vielen Zuschauer. Gratulation an alle Finisher und natürlich an den Sieger Pirmin Eisenbarth. Ein paar Fotos sind in der Rubrik –> Fotos –> MTB ersichtlich. So jetzt heißt es richtig zu regenerieren und dann schaue ich wie es weiter geht. Hoffe es läuft so ähnlich weiter, lg und bis bald euer Schmitti

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

neun + zwei =