1. Platz beim Rad am Ring Rennen

Hallo zusammen!

Gestern nahm ich beim Rad am Ring Rennen teil. Es galt die Rennstrecke einmal inklusive der berüchtigten Nordschleife = Grüne Hölle zu absolvieren, d.h. ca. 25 km und ca. 500 Höhenmeter. Gleich nach dem Startschuss ging das 178 Mann/Frau Starterfeld in Bewegung. Am Start standen wieder extrem starke Fahrer aus Deutschland, der Schweiz, Österreich, Niederlande, Belgien,… Gleich nach dem Start erfolgte schon der erste Angriff von Lukas Kurowski, unglaublicher Antritt, es hat lange gedauert bis ich das Loch zufahren konnte. Es war brutal hart, da wir auch einige von den anderen Strecken eingeholt hatten. Die Abfahrten waren sehr schnell und heiß, da sehr viele Radfahrer auf der Strecke waren. Irgendwann waren wir dann noch eine 4er Gruppe um Dirk Esser, Lukas Kurowski, Jochen Glasbrennen und meine Wenigkeit. Irgendwann in einer Rampe, gab ich alles und ich konnte mich mit Lukas absetzen. Nach hartem Kampf konnte ich ein Loch reißen. Ich gab alles, ich war brutal platt, kämpfte aber immer weiter und konnte nach sehr hartem Kampf als 1ter finishen, knapp vor Dirk Esser und Lukas Kurowski. Was für ein Tag, unglaublich. Ich konnte meinen Traum erfüllen und hier mal gewinnen und diesen super Pokal mit nach Hause nehmen, dies ist doch der absolute Traum. Und das alles nach der schweren OP und mit Schrauben im Rücken, was soll ich sagen, es ist unglaublich für mich. Vielen vielen Dank an meine Freundin, die mich immer super unterstützte und dies alles so möglich gemacht hat, vielen vielen Dank. Ein paar Fotos sind in der Rubrik –> Fotos –> Rennrad ersichtlich. Jetzt heißt es mal regenerieren und dann schauen wir mal weiter, lg und bis bald euer Schmitti

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

vier × vier =