1. Platz beim Gamp Bike

Hallo zusammen!

Heute nahm ich beim Gamp Bike in Beschling teil, dem „Klassiker“ unter den Hillclimbs in Vorarlberg. Dies war zugleich das dritte Rennen zum Vorarlberger Hillclimb Cup. Die Strecke ist mit seinen 10,2 km und 1.000 Höhenmeter auch nicht schmal. Am Start standen ca. 100 Fahrer- und innen, darunter sehr starke Fahrer wie z.B. Jakob Mayer, Christoph Wachter, Michi Wachter, Michi Allgäuer, Wolfi Pfister, Marcel Ender, der Gamp Spezialist Wolfi Moosbrugger, Niclas Baldauf,…., um nur sehr wenige zu nennen. Pünktlich um 10.00 Uhr erfolgte der Startschuss bei Regen und bescheidenem Wetter. Nach den gut 300 Meter neutralisierter Fahrt ging es ab dem Dorfbrunnen in Beschling los. Gleich von Anfang an, versuchte ich ein für mich hohes Tempo zu fahren. Ich drückte was möglich war und nach gut einem Kilometer Fahrt hatten Jakob Mayer und ich einen kleinen Vorsprung auf die Verfolgergruppe. So ging das ganze bis nach „Latzwiesen“. Ich fühlte mich gut und wollte einfach alles riskieren. Ich drückte 2-3x mit Vollgas an und riskierte hier viel. Ein kleines Loch zu Jakob ging auf. Ab jetzt fuhr ich die Kehren auf der asphaltierten Straße so schnell wie möglich hoch. Immer knapp hinter mir war Jakob. Ich dachte mir, heute hast du die einmalige Chance hier zu gewinnen. Ich gab immer alles und leidete brutal, aber irgendwann erreichte ich den Wanderparkplatz. Ich hatte immer noch Vorsprung zu Jakob. Jetzt begann die zweite Hälfte, allerdings wechselte der Untergrund von Asphalt auf Schotter. Ich drückte was ging, der Untergrund war teilweise total durchnässt, es war auch sau hart, aber lief gut. Ich fuhr mit Vollgas und hoffte immer, dass ich dieses Tempo halten kann. Irgendwann nach einem harten Kampf erreichte ich dann die Alpe Gamp. Jetzt folgte der letzte sehr steile Kilometer bis hinauf ins Ziel. Ich hatte immer noch Vorsprung, war aber schon ziemlich platt. Ich gab nochmals alles und würgte die letzte Rampe hinauf ins Ziel. Es war nochmals brutal hart und die Kraft ging mir aus, aber ich konnte das Rennen nach 42 Minuten und 31 Sekunden als 1ter Overall vor Jakob Mayer, Christoph Wachter, Wolfi Moosbrugger, Marcel Ender, Niclas Baldauf, Wolfi Pfister, Michi Allgäuer,…., finishen. Im Ziel war ich total glücklich und überwältigt. Ein Sieg beim Gamp Bike bedeutet mir und allen anderen sehr viel :-). Dies hätte ich für mich nicht für möglich gehalten, dies ist ein absoluter Traum beim Klassiker hier in Vorarlberg zu gewinnen :-). Wird sicher eine einmalige Sache bleiben. Die Zeit ist für mich auch ein absoluter Traum, heute lief es einfach super. Vielen Dank an den Veranstalter für das tolle Rennen und vielen vielen Dank an die vielen Zuschauer, die heute bei schlechtem Wetter ins Ziel gewandert sind, vielen vielen Dank. Gratulation an alle Finisher, heute war es wirklich sehr hart. Diesen Sieg möchte ich meinem Papa schenken, bitte kämpfe so gut weiter, ich bin sehr stolz auf dich :-). Ein paar Fotos sind in der Rubrik –> Fotos –> MTB ersichtlich. Ich bin jetzt auch ziemlich K.O. und werde versuchen mich jetzt zu regenerieren und dann schauen wir mal weiter. Hoffe es läuft so ähnlich weiter, lg und bis bald euer Schmitti

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 × 3 =