1. Platz beim Zeitfahrcup – Wöglerin

Hallo zusammen!

Gestern nahm ich beim Zeitfahrcup – Wöglerin teil. Es galt eine Strecke von 7,9 km und 206 Höhenmeter zu bewältigen. Am Start standen sehr starke Fahrer wie z.B. Daniel Pettinger, Jakob Brandl, Thomas Mairhofer, Thomas Koglbauer, Florian Bauer, Christian Moser, Fabian Freitag, Gerald Hauer, Morgan Cole,…., um nur sehr wenige zu nennen. Die 82 Fahrer- und innen wurden im Halbminuten Takt auf die Strecke geschickt. Das Rennen durfte mit dem Zeitfahrrad oder mit dem Rennrad absolviert werden. Ich startete mit dem Rennrad. Die Strecke war teilweise noch nass und der Wind blies ordentlich von vorne. Um 12.26.30 Uhr war meine Startzeit. Gleich am Start versuchte ich Vollgas zu geben. Es ging gleich leicht aufwärts, ich gab alles, aber die Beine brannten auch sehr schnell. Nach einer kurzen Abfahrt, gleich die nächste Steigung, ich drückte was ging. Es ging wellig dahin, immer leicht aufwärts. Es war brutal hart, weil der Wind ordentlich blies und die Strecke noch teilweise nass war. Man musste verdammt gut in den Kurven aufpassen. Nach 6 Kilometer Fahrt ging es rechts weg hinauf zur Wöglerin. Jetzt ging es noch 2 Kilometer hinauf. Zuerst folgten ein paar scharfe Kurven und dann ging es fast gerade hinauf. Ich drückte was ich konnte, es war brutal hart, aber ich gab alles. Nach 12 Minuten, 54 Sekunden und 49 Hundertstel finishte ich. Dies war in der Endabrechnung der 1. Platz Overall, der Schnitt betrug 36,26 km/h. Einfach unglaublich, mit diesem Ergebnis hätte ich nie gerechnet, aber ich muss ehrlich sagen, ich hatte gestern einen überdurchschnittlich super Tag, es lief einfach alles perfekt. Dieser Overallsieg bedeutet mir sehr viel, einfach super :-). Danke an den Veranstalter für das tolle Rennen. Gratulation an alle Teilnehmer, unglaublich was hier für Zeiten gefahren werden. Ein paar Fotos sind in der Rubrik –> Rennrad –> Fotos ersichtlich. Vielen Dank an meine Freundin für die super Unterstützung. Jetzt werde ich versuchen mich und meinen Rücken und mein taubes Bein zu schonen und dann schauen wir mal weiter, hoffe es läuft so ähnlich weiter, lg und bis bald euer Schmitti

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

17 + elf =