4. Platz bei der Etzel Challenge

Hallo zusammen!

Gestern nahm ich bei der Etzel Challenge teil. Dies ist ein Bergzeitfahren mit dem MTB auf den Etzel Kulm, d.h. es müssen 8 km und 700 Höhenmeter bewältigt werden. Alle 20 Sekunden ging ein Starter bzw. eine Starterin auf die Strecke. Um 19.05 Uhr war ich an der Reihe. Für mich eine Premiere, mein letztes MTB Hillclimb liegt 2 Jahre zurück. Nervös war ich schon ein bisschen, da in den 2 Jahren viel passiert ist, OP mit Versteifung am Rücken usw… Ich bin der Einladung vom Veranstalter gefolgt – vielen vielen Dank dafür und habe einfach mein Bestes gegeben. Gleich nach dem Start ging es über giftige Rampen, kurvenreiche Schotterdurchfahrten und Apfelplantagen hindurch. Irgendwann kam dann die erste Steile Stelle, es ging sehr steil über Gitterplatten hinauf, später wurde der Untergrund Schotter und dann wieder Asphalt. Eine Ortsdurchfahrt ein paar Kurven und weiterhin alles aufwärts kamen wir zu der nächsten Steigung – oh no diese ist nur noch brutaler, viele schoben das Rad, einige ZickZack und ich würgte auch im ersten Gang hinauf. Irgendwann oben, dann ging es immer weiter hinauf. Dann kam Schotter und zum Schluss noch die Wall, eine extrem extrem steile Schotterauffahrt, erster Gang und hoffentlich nicht durchspuhlen und hoffentlich die Kraft dafür haben. Irgendwann oben und dann noch gute 500 Meter ins Ziel. Ich finishte nach 33 Minuten, 34 Sekunden und 2 Hundertstel an der 4ter Position Overall. Eigentlich unglaublich – Ergebnis ist für mich top, hätte ich nicht gedacht, lief auch alles perfekt. Gewonnen hat Martin Soliva – Gratulation an Martin – gönne ich dir sehr, du fährst schon jahrelang um den Sieg mit – super Leistung. Ein paar Fotos sind in der Rubrik –> Fotos –> MTB ersichtlich. Für mich heißt es jetzt mal regenerieren und Rücken schonen, war doch sehr hart für mich. Vielen Dank an meine Freundin für die super Betreuung. Hoffe es läuft so ähnlich weiter, lg und bis bald euer Schmitti

2 Gedanken zu „4. Platz bei der Etzel Challenge“

  1. Hallo Christian
    Ich freue mich so sehr, dass Du wieder Rennen fahren kannst.
    Wünsche Dir nur das Beste und freue mich noch viel von Dir zu hören.
    Liebe Grüsse
    Paul Bernasconi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

neunzehn + 19 =