4. Platz beim Bergzeitfahren Hadersfeld

Hallo zusammen!

Am Samstag nahm ich beim Bergzeitfahren in Greifenstein teil. Es musste eine Strecke von 2,5 km und 214 Höhenmeter von Greifenstein hinauf nach Hadersfeld bewältigt werden. Am Start standen 71 Fahrer- und innen, darunter sehr starke Fahrer wie z.B. Martin Rauscher, Jakob Brandl, Christian und Paul Moser, Thomas Mairhofer, Christian Bisping, Martin Fassl,… um nur sehr wenige zu nennen. Ich durfte gleich mit Startnummer 1 starten und war somit der Versuchspilot :-). Um 12.00,30 ging es für mich los. Ich ging gleich volles Risiko und fuhr voll los, alles was ging. Es fühlte sich super an, wieder mal am Start zu stehen, es macht mir wirklich Spaß, obwohl es mit der Verletzung schon extrem hart ist. Der „taube“ Fuss macht das ganze auch nicht so einfach. Nach den schönen Kehren war ich dann in der Mitte. Die Steilheit ließ nicht nach, aber meine Kraft. Ich kämpfte einfach Vollgas weiter. Irgendwann die letzte Kurve, hier standen sehr viele Zuschauer, ich mobilisierte alle Kräfte und finishte nach 7 Minuten, 31 Sekunden und 73 Hundertstel. Dies war in der Overall- und in der Altersklasse der 4. Platz, ganz ganz knapp hinter dem 3ten Platz. Sehr schade, dass es so knapp auf den 3. Platz nicht gereicht hat, aber mit meiner Leistung bin ich total zufrieden. Mehr ging für mich nicht und dass ich hier unter die Top 5 fahre ist für mich eh schon ein Wunder, denn dies war nicht zu erwarten. Danach konnte ich noch eine super Runde drehen, diese Gegend ist einfach der Hammer, gefällt mir sehr gut. Ein paar Fotos sind in der Rubrik –> Fotos –> Rennrad ersichtlich. Vielen Dank an meine Freundin für die tolle Unterstützung. Ich werde jetzt versuchen Tag für Tag mich zu verbessern, was aber total schwer ist. Ich merke wirklich, dass ich von 0 anfangen musste, ich kann euch sagen, es ist unglaublich hart, aber ich versuche das Beste draus zu machen. Hoffe es läuft so ähnlich weiter, lg und bis bald euer Schmitti

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

12 − eins =