3. Platz beim Kosmoraze

Hallo zusammen!

Am Wochenende nahm ich beim Kosmoraze in Zwettl teil. Dieses Rennen wird als Einzelzeitfahren ausgetragen, d.h. es musste eine Strecke von 32, 2km und 420 Höhenmeter bewältigt werden. Das beste ist, gefahren wurde auf einer komplett gesperrten Bundesstraße, die eigentlich einer Autobahn ähnelt, einfach ein Traum. Am Start standen ca. 160 Fahrer- und innen, darunter fast die ganze Zeitfahrelite aus Österreich, man merkt, dass der KotL näher rückt. Ich entschied mich das Rennen mit den Rennrad zu bestreiten. Pünktlich um 9.20.00 Uhr war meine Startzeit. Ich versuchte gleich ein für mich gutes Tempo zu fahren. Die ersten gut 500 Meter ging es bergab, bevor es dann gute 2 Kilometer doch schön hinauf ging. So ging es auch laufend weiter, bergauf, bergab bis zur Wende bei Kilometer 8. Ich drückte was ging und konnte schon ein paar Fahrer vor mir ein- und überholen. Nach der Wende wieder Vollgas zurück zu Start und zu Ziel. Auch die 2te Hälfte war brutal hart, immer auf und ab und dann die letzten 500 Meter ins Ziel gingen auch wieder scharf hinauf. Jetzt die Wende zur zweiten Runde nehmen, diese konnte ich gut erwischen und das gleiche nochmals. Puh die zweite Runde war schon nochmals sau hart, aber ich konnte ein für mich gutes Tempo fahren. Irgendwann wieder bei der Wende und jetzt Vollgas zurück. Ich gab wirklich alles und finishte nach 47 Minuten, 50 Sekunden und 66 Hundertstel (40,13 km/h Durschnitt). Dies war in meiner Altersklasse der 3. Platz hinter Philip Sanjath und Thomas Elsigan. Mit diesem Ergebnis bin ich natürlich total zufrieden, hätte ich nie gedacht. Ehrlich gesagt ich hatte auch einen super Tag und war im Ziel auch total platt – so soll es sein :-). Vielen Dank an den Veranstalter für das supertolle Rennen auf einer echten Autobahn :-). Vielen vielen Dank auch meine Freundin für die super Betreuung. Ein paar Fotos sind in der Rubrik –> Fotos –> Rennrad ersichtlich. Jetzt heißt es mal ordentlich zu regenerieren und dann schauen wir mal weiter, lg und bis bald euer Schmitti

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

17 − sechs =